Zierleiste

Arteriosklerose (Arterienverkalkung)

Einteilung:
1. Arteriosklerose - allgemein
2. Periphere Sklerose
3. Zerebralsklerose
4. Demenz

Siehe auch:
· Durchblutungsstörungen
· Claudicatio intermittens
· Herz und Kreislauf
· Krampfadern
· Schlaganfall (Apoplexie)

1. Arteriosklerose - allgemein

Argentum nitricum
Pektanginöse Beschwerden mit Bandgefühl um die Brust. Herzklopfen, emotional bedingt.
Erschöpft, abgemagert, die Haut wirkt welk. Kopfschmerz oder Klopfen im linken Stirnhöcker oder vom Nacken zum Vorderhaupt ziehender Schmerz mit Vergrößerungsgefühl. Drehschwindel mit Zittern und Taumeln.
Gabe: D12, rezeptpflichtig bis einschließlich D 3 oder C 1.

Arsenicum - oft bewährt
Gabe: D6, 3 mal täglich 5 Tropfen.

Arsenicum jodatum
Koronarsklerose mit schnellem unregelmäßigen Puls. Abmagerung und allgemeine Schwäche, dabei guter Appetit und Besserung des Allgemeinbefindens durch Essen.
Verlangen nach frischer Luft. Schwindel mit dem Gefühl des Zitterns. Kopfschmerzen mit Vergrößerungsgefühl des Kopfes.
Gabe: D12.

Aurum bromatum
Präkordialangst mit Unruhe und heftigem Herzklopfen. Blutandrang zum Kopf mit Wallungen. Kopfschmerz, Schwindel, Schlaflosigkeit. Ohrensausen.
Zerebralsklerose. Hochdruck mit rotem Kopf. Spasmen der Atmungsorgane.
Gabe: D12.

Aurum jodatum
Generalisierte Arteriosklerose. Perikarditis und Paresen.
Tuberkulose in der Anamnese.
Gabe: D12.

Aurum metallicum
Blutandrang zum Kopf mit Wallungen, Kopfschmerz, Schwindel, Schlaflosigkeit. Ohrensausen. Präkordialangst mit Unruhe und heftigem Herzklopfen.
Leistungsbetont, arbeitet bis er nicht mehr kann. Vollblütiges, rotes Gesicht. Nach außen pressenden Kopfschmerzen.
Verzweifelte, grüblerische Schwermut mit Selbstanklage und Selbstmordgedanken. Starke Gedächtnisschwäche, sehr kälteempfindlich.
Zerebralsklerose. Roter Hochdruck.
Gabe: D12

Cactus grandiflorus
Arteriosklerose mit Stichen am Herzen, Herzschmerzen, Entzündungen der Herzmuskulatur, Durchblutungsstörungen.
Gabe: D4

Conium maculatum
Nervös, Schwindel, verlangsamt, Abmagerung.
Gabe: D4, 3 mal täglich 5 Tropfen.

Jodum
Schwächegefühl am Herzen mit Angst und Ruhelosigkeit. Empfindung, als ob das Herz zusammengedrückt würde. Lautes Herzklopfen bei geringer Anstrengung und in der Ruhe.
Puls stark, hart, schnell oder auch weich und unregelmäßig. Rastlose Unruhe mit Angst. Sehr reizbar und impulsiven.
Schwindel mit Kopfschmerz. Blutandrang zum Kopf beim Bücken. Abmagerung oder Magerkeit bei gutem Appetit und guter Ernährung. Aortensklerose; Myokardschwäche.
Gabe: D12 - D 30.

Natrium jodatum
Arteriosklerose mit rheumatischen Schmerzen und kardialen Störungen, wie Angina pectoris mit Herzschwäche und Atemnot Gabe: D6.

Vanadium
Empfindung, als ob das Herz zusammengedrückt würde oder als ob es zu groß wäre. Druckgefühl auf der Brust mit existentieller Angst. Degenerative Veränderungen am Gehirn, am Herzen, an der Leber und Niere.
Starke Schwäche, Abmagerung, Schwindel mit Zittern, Schwermut. Durchblutungsstörungen am Auge bis zur Erblindung. Enzephalomalazie.
Gabe: D12 - D30.

Veratrum album
Blasses, eingefallenes Gesicht, frostig mit kaltem Stirnschweiß. Rot im Liegen aber sofort blass beim Aufstehen.
Kältegefühl im Magen und Bauch, Nase kalt und spitz, Gesicht eingesunken. Starke Erschöpfung bis zum Kollaps.
Trockener Mund mit gierigem Durst auf eiskaltes Wasser, das rasch erbrochen wird. Krampfige Leibschmerzen mit Erbrechen und Übelkeit, schlimmer durch Trinken und geringste Bewegung. Völlig erschöpft nach dem Brechen, vor allem Kollapsneigung nach Durchfall. Stuhl wässrig, reichlich. Tenesmen im Rektum.
Gabe: D6.

Viscum album
Bei arteriosklerotischen Patienten mit Blutandrang von unten nach oben, pulsierender Kopfschmerz, Schwindelanfälle mit Taumeln. Tritt nie im Liegen auf. Neigung zum Rückwärtsfallen. Drehschwindel beim Schauen aus dem Fenster Aktive hypertone, hitzige Phase mit Unternehmungslust und nervöser Reizbarkeit - aber auch hypotone, frostige Phase mit Apathie, Arbeitsunlust und Schwäche.
Herzklopfen, langsam mit vollem Puls, Extrasystolie. Empfinden, als ob das Herz zusammengedrückt würde. Verschlimmerung nachts, nach dem Aufstehen. Besserung durch Bewegung im Freien.
Gabe: D4, In der hypertonen Phase D12, für die hypotonen Syndrome D3 - D 6 zum Quaddeln.

Viscum album
Kopfschmerzen bei Sklerose.
Gabe: D2, 3 mal täglich 5 Tropfen

Herzstörungen infolge von Arteriosklerose oder Aorten aneurysma:
Arnica D4.
Aurum muriaticum oder jodatum D4.
Secale cornutum D 3.
Plumbum D 30.


2. Periphere Sklerose

Plumbum metallicum
Blassgraue Gesichtsfarbe durch Gefäßspasmen. Hautblässe, Kälteempfindlichkeit. Schädigung der Gefäßintima und Atheromatose Gespannter, kleiner und harter Puls, blasser Hochdruck, spastische Obstipation. Trockene, faltige Haut. Gleichgültig, ohne Hoffnung, langsame Auffassung, Wortfindungsstörungen.
Gabe: D12.

Plumbum jodatum
Bewährt bei arteriosklerotischen Folgezuständen, Hypertonie. Auffallend mager, psychische und motorische Unruhe, Unverträglichkeit von Wärme.
Gabe: D12 - D30, rezeptpflichtig bis einschließlich D 3 oder C 1.

Secale cornutum
Periphere Durchblutungsstörungen mit Hochdruck. Gefühllosigkeit der Glieder. Kribbeln, Ameisenlaufen. Brennen der Hände und Füße.
Empfindlich gegen Kälte. Trockene Gangrän der Finger und Zehen ohne Schmerzen. Anfangs eisige Kälte der Beine mit brennenden Schmerzen. Atheromatöse Veränderungen und Spasmen der Arterien und Arteriolen. Claudicatio intermittens. Ulcus cruris. Wadenkrampf. Ohrensausen.
Wärme verschlimmert, Kälte bessert - bewährt.
Gabe: D4, 3 mal täglich 5 Tropfen, rezeptpflichtig bis einschließlich D 3 oder C 1.


3. Zerebralsklerose

Barium carbonicum
Nachlassen der geistigen Fähigkeiten - allgemein bewährt.
Gabe: D6, 3 mal täglich 1 Tablette.

Strontium carbonicum
Zerebralsklerose mit Hypertonie. Schwindel früh mit Übelkeit, mittags heftiger, abends mit Müdigkeit. Rötung des Gesichts, pulsierender Kopfschmerz.
Trotz der Blutfülle des Kopfes verträgt er keinen Luftzug.
Sehr vergesslich, schweigsam, ängstlich, schlechtes Gewissen. , Brennende oder stechende Empfindung im Vorderhaupt, von innen nach außen pressender Schläfenschmerz. Cholerische Stimmung, missgelaunt, möchte alles schlagen, was ihm in den Weg kommt. Abneigung gegen Fleisch, drohende Apoplexie. Verschlimmerung durch Anstrengung, Kälte.
Gabe: D6 - D 30.

Strontium jodatum
Bei Strontium jodatum sorgt der Jodanteil für Abneigung gegen Wärme, sonst wie Strontium carb.


4. Demenz bei Arteriosklerose

Anmerkungen
Die schon besprochenen Mittel bei Zerebralsklerose kann man im Einzelfall ergänzen mit Arzneien, die mit illusionären Vorstellungen oder wahnhaften Ideen in Verbindung stehen.

Barium carbonicum
Fortschreitende geistige Schwäche mit. Körperlich und geistig verlangsamt. Schwindel mit Kopfschmerz, sehr frostig.
Gedächtnisschwäche. Lymphatismus ist vorherrschend. Allgemeine Sklerose und Zerebralsklerose mit Kopfschmerz, schlimmer in der Sonne, besser in kalter Luft, mit Schwindel und Ohrensausen. Arterielle Hypertonie. Verschlimmerung in Kälte, feuchte Kälte, in Gesellschaft. Neigung zu kindischem Benehmen. Körperbau ist breit und gedrungen.
Gabe: D6, 3 mal täglich 1 Tablette, Arznei lange Zeit geben.

Barium jodatum
Durch den Jodanteil weniger langsam, zierlicher im Körperbau und nicht mehrfrostig.
Sonst wie Barium carb.
Gabe: D12 - D 30.

Barium chloratum
Sklerose betrifft vor allem Arterien, Herzmuskel, Uterus und Pankreas. Patient sehr frostig, neigt zu paretischen und paralytischen Störungen.
Sonst wie Barium carbonicum.
Gabe: D12 - D 30.

Hyoscyamus
Geistiger Abbau mit motorischer Unruhe, Schlaflosigkeit, ängstliches Misstrauen und Eifersucht.
Furcht, vergiftet zu werden, wähnt sich von Feinden oder dem Teufel verfolgt, will fliehen. Führt geile und obszöne Reden, will sich entblößen.
Muskelzuckungen und Schwäche, Gesicht meist blass und kalt.
Gabe: D30.

Veratrum album
Geistiger Abbau mit blassem, eingefallenem Gesicht, frostig mit kaltem Stirnschweiß. Starke Erschöpfung bis zum Kollaps. Trockener Mund mit gierigem Durst auf eiskaltes Wasser, das rasch erbrochen wird.
Nase kalt und spitz, Gesicht eingesunken, rot im Liegen aber sofort blass beim Aufstehen. Kältegefühl im Magen und Bauch, krampfige Leibschmerzen mit Erbrechen und Übelkeit. Völlig erschöpft nach dem Brechen, vor allem Kollapsneigung nach Durchfall. Stuhl wässrig, reichlich, Tenesmen im Rektum.
Gabe: D30.