Homöopathika bei Nagelveränderungen

Anatherum muriaticum (Khusgras)

Nägel dünn und brüchig (D 1) oder verdickt und unförmig deformiert.

Gabe: D1 – D6


Antimonium crudum (Stibium sulfuratum nigrum, Grauspießglanzerz)

Spaltnagel. Nägel verdickt. Wachsen mangelhaft nach Verletzung.

Gabe: D4 – D30


Castor equi (warziger Auswuchs an Pferdebeinen)

Brüchige Nägel, schrundige Hände.

Gabe: D3 – D6


Graphites (Graphit, Reißblei)

Nägel verkrümmt, verdickt, rissig und locker werdend.

Gabe: D 4 – D 30 und höher


Marum verum (Teucrium marum, Katzengamander)

Eingewachsene Zehennägel mit Neigung zu Eiterung.

Gabe: D1 – D3


Silicea (Acidum silicicum, Kieselsäure)

Einwachsen des Großzehennagels. Nägel splittern und brechen beim Schneiden.

Gabe: D3 – D6 und höher