Nierensteine

Capsella bursa pastoris (Hirtentäschelkraut)

Uratische Diathese. Ziegelmehlsediment. Neigung zur Steinbildung in Niere und Galle.

Gabe: D1 – D2


Equisetum hiemale (Winterschachtelhalm)

Akute und Blasenentzündung, Zystopyelitis, Nieren- und Blasensteine. Wundheitsgefühl an beiden Nieren. Heftige krampfartige Schmerzen im Hypogastrium, wenig gebessert durch Harnlassen. Blase wie wund und übervoll. Brennen, Schneiden und Stechen in der Harnröhre. Harn dunkel und schleimhaltig. Beugt Nierenkoliken vor.

Gabe: D2 – D6


Pareira brava (Grießwurz)

Blasenentzündung, Zystopyelltis, Nierensteinkolik. Fortwährender Drang zum Harnen mit Unvermögen, Harn zu lassen. Kolikartige Schmerzen strahlen von der Niere zur Blase bis in die Schenkel aus. Miktion nur beim Niederhocken mit
Anstrengung möglich. Harn schleimig-zäh oder Ziegelmehlsediment.

Gabe: D 1 – D 3


Rubia tinctorum (Färberkrapp)

Nierensteine (Phosphatsteine). Mehr­mals täglich 15 – 20 Tropfen in D1.

Gabe: D 1