Behandlung von Parkinson

Agaricus muscarius (Amanita muscaria, Fliegenpilz)

Parkinson mit Koordinationsstörungen, Muskelzittern und -zuckungen, veitstanzartige Krämpfe. Eisnadelgefühl unter der Haut.

Gabe: D6 – D30


Aranea diadema (Araneus diadematus, Kreuzspinne)

Parkinson mit Krampfbereitschaft. Lidkrampf. Wadenkrämpfe. Zucken und Zittern in den Muskeln des Oberarms, Zuckungen einzelner Muskelgruppen.

Gabe: D6 – D30


Corydalis cava (hohler Lerchensporn)

Empirisch bewährt bei Paralysis aglitans. Sedative Wirkung.

Gabe: D1 – D3


Manganum aceticum (Manganazetat)

Parkinson mit Störung des Gleichgewichtssinns. Kann nicht rückwärtsgehen ohne zu fallen. Bei geringem Druck gegen die Brust fällt der Kranke nach hinten. Beim Bergabgehen Zwangslaufen und Hinfallen. Zwangsweinen und Zwangslachen. Nystagmus. Spastischer Gang auf den Zehenballen. Kann nur kleine Schrift schreiben. Zittern. Neigung nach vorn zu fallen. Muskelatrophie. Starres, maskenhaftes Aussehen.

Gabe: D4 – D12