Geschwüre (Ulcera)

Acidum nitricum (Salpetersäure)

Neigung zu Geschwüren, die wie rohes Fleisch aussehen. Splitterschmerz. Schlechte Heilungstendenz.

Gabe: D4 – D12


Kalium bichromicum (Kaliumdichromat)

Ulzerationen der Schleimhäute und der Haut. Roter Hof. Zähe, fadenziehende Absonderung. Neigung zu geschwürigem Zerfall. Ulzera schmerzlos, wie mit dem Locheisen ausgestanzt. Geht mehr in die Tiefe als in die Breite.

Hinweis: Rezeptpflichtig bis einschl. D 3
Gabe: D4 – D 12


Kreosotum (Buchenholzteerdestillat)

Schwere Gewebsschädigung: „Zersetzung „. Putride Entzündungen und Geschwüre, mit Neigung zu fauligen, scharfen, ätzenden Absonderungen und zu Blutungen. Gangrän. Herabgesetzter Gewebswiderstand (wie bei Diabetes). Karzinom. Kachexie.

Hinweis: Rezeptpflichtig bis einschl. D 3
Gabe: D3 – D12


Lachesis muta (Buschmeister)

Entzündungen und Geschwüre an Haut und Schleimhäuten. Dunkelblau oder purpurrot. Blaurote Ränder. Sehr berührungsempfindlich. Nekrotisch­ gangränöse Tendenz. Absonderungen rahmig, stinkend und blutig.
Verschlimmerung durch: Berührung, strahlende Wärme.
Besserung durch: örtliche Wärmeanwendung.

Hinweis: rezeptpflichtig bis einschl. D 3
Gabe: D 12 – D 30 und höher